Spanien … mehr Urlaub geht kaum

Ibiza CityIbiza City
Mallorca StraßenbahnMallorca Straßenbahn
BarcelonaBarcelona
MadridMadrid

Nur wenig andere Länder wecken bei Deutschen derart viele bunte Assoziationen wie Spanien: sonnenverwöhnte Küsten, Flamenco, Kastagnetten, Spuren maurischer Kultur, die pure Lust am Leben. Vielfach besungen, gehört Spanien auch heute noch zu den Favoriten der Deutschen, wenn es um die Wahl des Urlaubsortes geht.

Manch einer glaubt deshalb, dieses Land schon in- und auswendig zu kennen. Aber oft reicht es, einfach ein Hotel, eine Pension oder ein Ferienhaus in einer anderen als der bisher besuchten Region zu wählen: Schon präsentiert sich Spanien anders, neu, ungewohnt.
Sich am Land satt zu sehen, dafür reicht ein einziges Menschenleben nicht aus.

Spanien – mehr als Strand und Sonne

Viele denken bei Spanien sofort an die Süd- und Südostküste, oder an die Inseln des Landes: Marbella, Torremolinos, Ibiza, Mallorca und vor allem Teneriffa locken diejenigen, die Urlaub mit Party gleichsetzen ebenso wie Familien mit Kindern. Costa Blanca und Costa Brava, Andalusien: All das sind Namen, die viele Menschen mit eigenen Erinnerungen füllen: an Sonne, romantische Diner am Strand, an den Geschmack der Paella und des Rotweins, an lustvolles Plantschen und Schwimmen im Meer.

Sehr schön ist es auch, eine Finca Mallorca mieten oder in einem Hotel auf Ibiza zu wohnen. Vielleicht dominiert aber auch die Alhambra als kunstvoller Beweis maurischer Baukunst in Granada die Gedankenwelt? Vielleicht das auf Felsen gelegene und durch eine Schlucht geteilte Ronda oder die romanische Klosterruine Sant Pere de Rodes?

Ebenso eindrucksvoll könnten die Tropfsteinhöhlen nahe der Stadt Nerja gewesen sein oder all die kleinen weißen Dörfer, die so typisch für die Südküste Spaniens sind. Auch die häufig von Touristen besuchten Regionen Spaniens sind immer wieder für Überraschungen gut. Selbst nach mehrmaligem Aufenthalt in Spanien sucht man sich dort vielleicht erneut ein schönes Hotel, ein Ferienwohnung oder ein Ferienhaus, um die Seele baumeln zu lassen. Oder man wendet sich anderen Regionen zu, weniger bekannten; ihre Reize sind eventuell nicht derart plakativ, nicht jedoch weniger wirkungsvoll.
Als Beispiel könnte das so genannte Grüne Spanien an der Nordküste des Landes dienen, wo sich Meer und Berge in friedlicher Koexistenz befinden, wo feine Sandstrände die Landschaft ebenso prägen wie Buchen- und Eichenwälder, Berggipfel und Viehweiden. Eventuell reizt auch Aragonien, das an Frankreich grenzt, und die höchsten Berge der Pyrenäen vorweist? Und natürlich sind da noch Spaniens Städte, Madrid beispielsweise und Barcelona. Spanien hat viele Gesichter… und alle sind schön.

Spaniens Ferienhäuser

Was darf es denn sein? Eine ehemalige Wassermühle in Südandalusien? Apartments Lanzarote? Ein Ferienhaus in Spanien z.B. in den Pyrenäen auf über 1000 Metern Höhe? Für Spanien typisch sind die so genannten Fincas, spanische Landhäuser, die vielfach als Ferienhäuser genutzt werden.

Welche Anforderungen Sie auch haben, Sie werden bedient: mit Ferienhäusern für zwei, vier oder sechs Personen, mit Häusern, in denen Haustiere erlaubt sind, Häusern, die Whirlpool und Sauna integrieren, die nahe des Meeres oder auch nahe eines Skigebietes liegen.
Spanien ist auch für Wintersportler ein Genuss. Die Innenausstattung der Häuser ist meist gut bis sehr gut: nicht selten ist auch die Nutzung eines Gemeinschaftspools oder eines eigenen Pools inbegriffen.

Bildquellen:
Ibiza City: © KUF
Mallorca Straßenbahn: © I.Kunze
Barcelona: © KUF
Madrid: © pixabay.com