Sternstunden der Kultur in Trier

Die Stadt Trier in der Eifel beansprucht für sich den Titel „älteste Stadt Deutschlands“ – dementsprechend groß ist ihr Schatz an Sehenswürdigkeiten aus nahezu 2000 Jahren Geschichte. Bucht man bei den freundlichen Vermietern der Stadt ein behagliches Hotel, ein komfortables Apartment oder eine heimelige Ferienwohnung, hat man die Garantie auf einen Urlaub, in dem das Wort Langeweile nicht vorkommt.

Eine Reise in die Römerzeit ist ein Muss, verbringt man seinen Urlaub im damaligen „Augusta Treverorum“. Die Reste der Kaisertherme, das Amphitheater, eine Vielzahl von römischen Gräbern und natürlich die Porta Nigra sind Zeitzeugen der römischen Geschichte der Stadt.
Alljährlich gibt es auf dieses Thema bezogene Veranstaltungen, so wie zum Beispiel die „panem et circenses“ – „Brot und Spiele“ also, in der in detailgetreu nachgespielten Gladiatorenkämpfen der römischen Kultur gedacht wird.

Auch aus den anderen Epochen, die die alte, jedoch keinesfalls verstaubte Stadt miterlebt hat, sind zahlreiche Sehenswürdigkeiten erhalten. Verlässt man seine Pension, sein Ferienhaus oder sein Hotel in Trier, empfehlen sich die Besichtigungen des Trierer Doms, der Liebfrauenkirche und anderer Sakralbauten. Auch das Dreikönigenhaus, zahlreiche Schlösser und Parks sind einen Ausflug wert.

Neben dem Rheinischen Landesmuseum öffnen einige weitere Museen ihre Pforten für die Geschichtsliebhaber. Man kann in einigen Konzerten auch den Chören der Stadt Gehör schenken – als ein Beispiel seien hier die Trierer Sängerknaben angeführt.

Ortsbezirke:
| Trier-Mitte/Gartenfeld | Biewer | Ehrang/Quint | Euren | Feyen/Weismark | Filsch | Heiligkreuz | Irsch | Kernscheid | Kürenz | Mariahof | Trier-Nord | Olewig | Pfalzel | Ruwer/Eitelsbach | Trier-Süd | Tarforst | Trier-West/Pallien | Zewen |