Urlaub in Mainz

Bahnhof Römisches TheaterBahnhof Römisches Theater
LandtagLandtag
Der Hohe DomDer Hohe Dom zu Mainz
Die SynagogeDie Synagoge

Mainz bleibt Mainz … ?

Ganz im Gegenteil: Diese Stadt bietet seinen Besuchern um ein Vielfaches mehr als nur Funkenmariechen zur Faschingszeit. Auch der Frohsinn der Mainzer erstreckt sich über die närrische Zeit hinaus, die Gastfreundschaft wird nicht nur im Hotel oder der Ferienwohnung groß geschrieben sowie das Interesse an der Verbindung zwischen Fortschritt und Tradition. Mit einer 2000-jährigen Historie ist die Landeshauptstadt Mainz eine zukunftsgerichtete, selbstbewusste Stadt, bedeutender Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort sowie Medienstadt.

Von der Ferienwohnung oder dem Hotel aus läßt sich die Mainzer Geschichte am besten erkunden. Mit dem Theatrum Mogontiacensium hinterließen die Römer ein prächtiges Bauwerk. Das antike Theater ist fast komplett ausgegraben und in der Nähe der Lutherkirche zu besichtigen. Das Gesicht der Landeshauptstadt prägt jedoch der geistliche Mittelpunkt des Mainzer Bistums: der Dom, ein roter Sandsteinbaukomplex, Baubeginn um das Jahr 975 n. Chr. Zu Füßen der Domkathedrale liegt die Altstadt.

Kleine Ladenstraßen mit skurilen Straßennamen wie Nasengässchen oder Leichhof sowie urgemütliche Weinstuben beleben den historischen Kern. Der Renaissancebau ‚Altes Zeughaus‘ stammt aus der kurfürstlichen Zeit und liegt unweit des Kurfürstlichen Schlosses. Die schmuckreiche und prachtvolle Fassade des Gebäudes lockt zahlreiche Besucher. Das Schloss selbst, ein frühbarockes Baudenkmal, dient heute als Landtag.

Partnerstädte:
| Dijon (Frankreich) | Erfurt (Deutschland) | Haifa (Israel) | Louisville (USA) | Valencia (Spanien) | Watford (Großbrittanien) | Zagreb (Kroatien) |
Bildquellen:
Bahnhof Römisches Theater: © Sebastian Lux / pixelio.de
Landtag: © SweetGizmo / pixelio.de
Der Hohe Dom zu Mainz: © Katharina Wieland Müller / pixelio.de
Die Synagoge: © Bernd Bast / pixelio.de