Landkirchen – Ausgangspunkt zur Erkundung Fehmarns

Wer schon immer einmal Urlaub auf der schönen Insel Fehmarn machen wollte, sollte ein Hotel, eine Ferienwohnung oder eine Pension in Landkirchen buchen. Durch die zentrale Lage Landkirchens sind alle Orte auf der Insel schnell erreicht.

In Landkirchen selbst sollten Sie die Petrikirche und das reetgedeckte Aalhus besichtigen. Ein Besuch der Stadt Burg mit ihrer St. Nikolai-Kirche und dem schönen Rathaus lohnt sich auf jeden Fall. An nicht ganz so schönen Tagen laden das Predigerwitwenhaus Fehmarn, das Mühlen- und Landwirtschaftsmuseum Lemkenhafen oder die Burgruine Glambek ein.

Fehmarn ist aber vor allem für Erholung am Wasser bekannt. Und so finden sich hier viele Ferienwohnungen für Familienurlauber. Der herrliche feinkörnige Sandstrand, das glitzernde Wasser der Ostsee und der salzhaltige Wind laden zum Sandburgenbauen, Schwimmen, Kiten und Surfen ein. Erklimmt man einen der vielen Leuchttürme, wird man für den oft anstrengenden Aufstieg mit einer fantastischen Aussicht über die Ostsee belohnt. Gerade an klaren Tagen lohnt sich dies besonders.

Im Meereszentrum Fehmarn leben nicht nur einheimische Meeresbewohner. Das größte Haifischbecken Deutschlands befindet sich hier.

Wer einmal eine Fahrt mit einer großen Fähre machen möchte, der ist schnell in Puttgarden. Hier legen täglich mehrere Fähren in Richtung Dänemark ab. Wer mit Kindern reist, sollte die Überfahrt auf jeden Fall einplanen. Allein die Fähre ist eine Attraktion. Aber auch in Dänemark erwartet Sie pures Freizeitvergnügen. Der Serengetipark oder das Bonbonland sind nur einige Beispiele.

Ihr Urlaub in Landkirchen wird sicher viel zu schnell zu Ende sein. Die Insel Fehmarn bietet für die ganze Familie abwechslungsreiche Ferien.