Meran – Paradies für Wanderer


Hotels in Meran
Ein Service von Booking.com

Wer Meran schon einmal besucht hat, wird es wissen. Meran ist ein wahres Paradies für die Freunde des Wanderns. Mehr als 180 km Wanderwege haben die Urlauber zur Auswahl, um diese wunderschöne Stadt sowie die Umgebung in Ruhe zu genießen und die Blumenpracht, für die Meran ja bekannt ist, zu bewundern.

Wer seinen Urlaub in Meran verbringt, der sollte es auch nicht versäumen, ausgedehnte Fahrradtouren zu unternehmen. Wer kein eigenes Fahrrad dabei hat, kann in vielen Fahrad-Verleihgeschäften das richtige Fahrrad mieten. Das Fahrradnetz ist sehr gut ausgebaut und wer ein bisschen mehr Kondition hat, der kann sogar bis zum Gardasee radeln. Nicht zu vergessen ist für Wintersportler das weitläufig ausgedehnte Skigebiet und der Snowpark. Skifahrer kommen hier also vollauf ihre Kosten.

Sehenswürdigkeiten

Das Wahrzeichen von Meran ist das im Jugendstil erbaute Kurhaus, aber eine Entdeckung der besonderen Art ist die Altstadt von Meran mit seinen Gassen und Stadtmauern aus dem Mittelalter. Die Gebäude, die noch heute ihre Eleganz ausstrahlen, entstanden Anfang des 20 Jahrhunderts.
Auch das Museum für Frauengeschichte im Zentrum der Stadt, direkt am Kornplatz, ist im Gebäude des ehemaligen Klarissenkloster absolut sehenswert. Für Geschichtsinteressierte ist sicherlich das Schloss Trauttmansdorf aus dem 13. Jahrhundert im Osten von Meran. Inliegend befindet sich das Touriseum sowie der großflächig angelegte botanische Garten.
Mitten im Stadtgebiet befindet sich die Therme von Meran. Jede Menge Pools und ein großer Saunabereich warten auf ihre Besucher. Willkommen sind die Besucher auch im integrierten Fitnesscenter, welches nach erfolgreichem Wandern, Radfahren, Skifahren oder sonstigen sportlichen Aktivitäten das gesundheitliche Wohlbefinden stärkt.

Um diese Stadt zu besichtigen, sollte man sich schon ein paar Tage Zeit lassen. Ein Zimmer im Hotel oder eine Ferienwohnung ist hier immer frei. Restaurants, Cafe´s und Unterhaltung gibt es hier reichlich … das Wort Langeweile gibt es hier nicht.