Bretagne – eine Region voller Magie

Fachwerkhäuser in QuimperFachwerkhäuser in Quimper
Bretonische AbendstimmungBretonische Abendstimmung
Bootshafen von Perros-GuirecBootshafen von Perros-Guirec
Kleine Bucht in der BretagneKleine Bucht in der Bretagne
Sehenswürdigkeiten

Die bizarre Landschaft und die außergewöhnliche Natur macht einen Urlaub in der Bretagne zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Küste der Halbinsel ist ca. 2.700 Kilometer lang und ist mit einer Vielzahl an Leuchttürme versehen. Die Nordküste ist rauh und voller Riffe. Der Süden hingegen ist sanft und von Sumpfland, kleinen Buchten und wunderschönen Stränden umgeben.

Von der Bretagne geht eine gewisse Magie aus. Das mag wohl an den Steinfeldern von Carnac im Süden der Region liegen, deren Ursprung rätselhaft ist. Geradezu mittelalterlich mutet die Stadt Rennes an.

Für Radfahrer und Freunde des Wanderns bietet die Bretagne ein hervorragendes Rad- und Wandernetz aus 12.000 km. Alle Rad- und Wanderwege sind markiert und geben einen faszinierenden Einblick in die Natur. Aber auch Wassersport kann hier betrieben werden. Ob Tauchen, Surfen, oder Strandsegeln, für jeden ist hier etwas dabei. Die Hafenstadt Brest ist mit der berühmten Burg, die aus dem 13. Jahrhundert stammt, ein beliebtes Ausflugsziel.

Die vielen Sehenswürdigkeiten und Orte der Bretagne können hier nicht alles aufgezählt werden. Besucher sollten sich schon ein wenig Zeit nehmen, um diese wunderschöne Region zu besuchen. Und in jedem Ort findet sich ein Hotel oder eine Ferienwohnung.

Das Klima der Bretagne wird beeinflusst vom nahegelegenen Golfstrom und ist somit relativ gemäßigt. Im Sommer sind die Themperaturen schön warm und im Winter ist es selten unter Null Grad, also eine wunderbare Gegend um seinen Urlaub zu verbringen.

Bildquellen:
Fachwerkhäuser in Quimper: © Bildpixel / pixelio.de
Bretonische Abendstimmung: © Katharina Wieland Müller / pixelio.de
Bootshafen von Perros-Guirec: © Katharina Wieland Müller / pixelio.de
Kleine Bucht in der Bretagne: © Wolfgang / pixelio.de