Urlaubsland Slowakei

Blick auf EsztergomBlick auf Esztergom
Die PressburgDie Pressburg
Hohe TatraHohe Tatra
Bratislava - Brunnen vor Tatra BankBratislava – Brunnen vor Tatra Bank
[wp_gmaps address=“Slowakei“ zoom=“4″ marker=“2″]

Die Slowakei ist kein klassisches Urlaubsland wie die Ferienlieblinge Spanien, Italien und Frankreich. Bratislava und die Region um die Hohe Tatra sind das Urlaubsziel auf den zweiten Blick. Den glitzernden, tiefgründigen Gebirgssee namens Štrbské Pleso kann man im Herzen der Hohen Tatra kennenlernen.

Verständigungsprobleme gibt es in der Slowakei kaum- meist wird Deutsch oder zumindest Englisch gesprochen. Wer einen günstigen Familienurlaub sucht, kommt in der Slowakei preislich gut weg- die Preise sind haarscharf kalkuliert, dafür ist Abenteuer und Nähe zu Einheimischen inklusive. Auch junge Fun-Touristen mit schmalen Geldbeuteln kommen inmitten der Seenlandschaften voll auf ihre Kosten.

Das östliche Domaša bei Vranov ist touristisch noch unberührt- allerdings kann man die Campingstandards vor Ort nicht mit den deutschen vergleichen. In Villen, Chalets sowie einfachen, aber gemütlichen Unterkünften kann man sehr gut des nachts sein Haupt betten. Wer Burgfräulein spielen möchte, erklimmt die Zipser Burg, die schon seit 1993 zum Weltkulturerbe der Unesco gehört. Sie ist eine der mächtigsten Steingemäuer und ein slowakisches Nationaldenkmal.

Der Südwesten der Slowakei offenbart sich als Garten Eden schlechthin- die Gegend ist übersät mit farbenfrohen Landstrichen. Urlauber, die gerne im guten Glauben leben, zieht es zur Erkundung des Kirchenstädtchens Spišská kapitula, das auf einer pittoresken Anhöhe liegt und fast wie eine Fatamorgana erscheint. Die Kirche des „Heiligen Geistes“ in der Ortschaft Zehra ist ebenfalls sehenswert.

Bildquellen:
Blick auf Esztergom: © Bildpixel / pixelio.de
Die Pressburg: © Cornerstone / pixelio.de
Hohe Tatra: © stummi123 / pixelio.de
Bratislava – Brunnen vor Tatra Bank: © KUF