Urlaub in Bulgarien – am Strand oder in den Bergen

Bulgarien Nessbar RuineRuine in Nessbar – Bulgarien
[wp_gmaps address=“Bulgarien“ zoom=“5″ marker=“2″]

Nicht nur Strand und Schwarzküste, auch Skifahren und die Rosenernte sollten den Bekanntheitsgrad Bulgariens erhöhen. Umarmt von Rumänien, Griechenland und der Türkei, an der Schnittstelle von Europa und dem Nahen Osten wurde das „Land der Hundertjährigen“ mit unzähligen Schätzen und Geheimnissen gesegnet. Vor allem das ausgeglichene, milde Klima und die ruhige in Traditionen verwurzelte Kultur, wird für die legendäre Langlebigkeit der Bulgaren verantwortlich gemacht.

Wanderungen und Skifahren in Bulgariens Bergen

Ausgedehnte bewaldete Bergregionen bieten nicht nur den natürlichen Lebensraum für Tiere, die es bei uns in der Natur nicht mehr gibt, wie Bären, Wölfe, aber auch Fasane Füchse und Hirsche sorgen für naturnahe Erlebnisse oder eine leckere Verzierung des Speisetellers. Mehr als ein Viertel des Landes sind bewaldet, wovon der Großteil als Urwald gilt.

Ein Muß für die Weltkarte jedes anständigen Öko- und Aktivtouristen, schließlich werden die Wälder auch von unzähligen Wander- und Mountainbikerouten durchzogen. Doch besonders im Winter tauchen neue Besucher in den Bergregionen auf. Skifahrer entdecken einen Geheimtipp unter Europas Skigebieten mit Schneegarantie in Aleko – Witoscha, Bansko, Borovez, Pamporovo, Tschepelare.

Wellness – jetzt und früher

Eine etwas ruhigere und antikere Urlaubsart ist der Wellnessurlaub. Schon seit 3000 Jahren in vor-römischer Zeit wurde das muskelentspannende Thermalbad von Thrakern praktiziert. 3500 Mineralquellen und Thermalbädern bezeugen diese Tradition mit Zahlen. Eine Erfahrung, deren moderne Weiternetwicklung Sie mit Sicherheit überzeugen wird. Andere Fußspuren der antiken Völker sind etwas offensichtlicher. Unzählige thrakische Grabmäler oder das römische Theater in Plowdiw, sowie eine der ältesten Städte Europas Nessebar waren Augenzeugen der datierbaren Geschichte und erzählen gerne mit jeder Ecke ihrer Architektur davon.

Unterkünfte in Bulgarien

Doch auch die kleinen gemütliche Schwarzmeerhäuschen und andere bulgarische Architektur, lädt Sie zu einem Streifzug durch die Jahrhunderte ein. Letztere können Sie meist sogar mieten, ein Ferienhaus, ein Hotelzimmer, eine Pension oder eine Ferienwohnung sollte in fast jeder denkbaren Form vorhanden sein. Besonders die Schwarzmeerküste ist rundum die Zentren Varna und Burgas hervorragend erschlossen worden.

Sport, Erholung, gutes Essen und Tradition

Surfen, Bananenreiten, Tauchen oder aktives Faulenzen in Wellnessbädern wird an unzähligen Orten für die Urlauber dieser Welt angeboten. Besonders für den Familienurlaub mit kleineren Kindern eignet sich das sanfte Schwarzmeer, das in der Regel sehr sanft abfällt.

Zwischen Flöten und dem traditionellen Chorgesang eine Wild- oder Fischplatte zu einfach einladenden Preisen genießen würzt dabei so manchen Tag. Vielleicht abends noch ein Besuch im Puppentheater. Auch wenn es zuerst verwundert, gibt es in Bulgarien einer sehr alte Tradition des Puppentheater. Jung und Alt können noch etwas lernen, auch wenn es das ausdauernde Liegen in Thermalbädern ist.

Bildquellen:
Ruine in Nessbar – Bulgarien: © Pixabay