Urlaub im Neckartal

Stuttgarter FernsehturmStuttgarter Fernsehturm
Bad wimpfenBad wimpfen
Trappenseeschlösschen in HeilbronnTrappenseeschlösschen in Heilbronn

Das idyllische Neckartal in Nordosten von Baden-Württemberg säumt den Neckar zwischen Mannheim und Heilbronn. Das romantische Flusstal ist für seine Anmut bekannt und offenbart dem Urlauber eine unverfälschte Natur, eine Oase zum Kraftschöpfen und Innehalten vom Alltagsstress. Beim Spazieren entdeckt man plötzlich, dass Durchatmen Spaß macht und nicht alles so wichtig ist, was man gestern im Büro noch auf der To-Do-Liste hatte.

Ein paar Meter auf dem Waldboden federnden Schrittes laufen nimmt den Druck raus, bringt zu den Wurzeln zurück und entspannt wie eine Meditation. Bei einer Rad- oder Bootstour entlang des Neckars lässt sich die Region hervorragend ohne Zeitengpass erkunden. Aber auch eine gemütliche Autofahrt auf einer der schönsten Talstraßen Deutschlands lohnt sich. Man kann das herrliche Panorama genießen, den Blick auf die Weinberge, begrünten Berge sowie die geheimnisvollen Burgen und Schlösser.

Schon für Mark Twain war das pittoreske Neckartal der Gipfel und Inbegriff der Schönheit, der während seines Aufenthalts die friedvolle Atmosphäre des Neckartals und das Entdecken via Floß für eine göttliche Intuition hielt. Alles was man jemals über Romantik gelesen hat, präsentiert sich im Neckartal. Schlösser, Burgen, Ortschaften mit versponnenen Winkeln, tosende Waldschluchten sowie bizzare Felsen ermutigen die Besucher dazu, an die Fantasiewelt aus Sagen und Märchen zu glauben.

Übernachten muss man aber nicht im Hexenhaus- es gibt sehr urige Pensionen und Ferienhäuser, die sich gegenseitig an Gastfreundschaft übertreffen und sich wie die Perlen einer Kette aneinanderreihen entlang des gemächlichen Slaloms durch die Ortschaften.

Bildquellen:
Stuttgarter Fernsehturm: © Frank Oschatz / pixelio.de
Bad wimpfen: © KUF
Trappenseeschlösschen in Heilbronn: © Wolfgang Wehl / pixelio.de
Heidelberger Schloss: © Rainer Sturm / pixelio.de